Sterbegeldversicherung(en)

 


Normale Beerdigungen kosten in Deutschland mitunter Summen in Euro im hohen 4-stelligen,
manchmal sogar im niedrigen 5-stelligen Bereich. Kosten, für die in der Regel die Angehörigen
des Verstobenen aufkommen müssen. Kann dies aus dem Vermögen (Erbmasse) des Verstorbenen
geschehen, ist eine Sterbegeldversicherung in der Regel nicht zwingend notwendig.
Müssen dafür jedoch die Angehörigen aufkommen und besitzendie Angehörigen dieses
Geld nicht, lohnt es sich vielleicht, mal über eine Sterbeversicherung nachzudenken.
Dies sollte allerdings frühzeitig besprochen werden, da viele Sterbeversicherungen ein
Höchsteintrittsalter zum Abschluss der Versicherung ansetzen. Ist eine Person also zu alt,
werden Sie große Mühen haben, überhaupt eine Sterbegeldversicherung zu finden.
Die Sterbegeldversicherung übernimmt dabei im Todesfall die vollständigen Kosten der
Beerdigung im Rahmen der vereinbarten Versicherungssumme. In der Regel wird die
Versicherungssumme aus einer Stebegeldversicherung innerhalb weniger Tage bezahlt.

Startseite
Impressum