Directors´ Dealings (Insideraktivitäten)

 

In den so genannten Directors´ Dealings werden Insideraktivitäten aufgelistet und der
Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Jedes Unternehmen (jede Aktiengesellschaft) hat natürlich eine Führungsriege, die sich aus
Vorständen zusammen setzt.
Zu den Mitgliedern des Vorstandes gesellen sich noch die Aufsichtsratsmitglieder, die
Kontrollfunktionen im Unternehmen wahr nehmen sollen. Dieser Personenkreis inklusive
der jeweiligen Familienangehörigen stellen den Personenkreis der so genannten "Insider" dar.
Aus ihren Aktivitäten, also dem Kauf von Aktien des "eigenen" Unternehmens oder dem
Verkauf von Aktien des "eigenen" Unternehmens kann der Investor wichtige Rückschlüsse
ziehen, wie dieser Personenkreis die weitere Aktienkursentwicklung einschätzt.