Lexikonpunkt T

 


* Tafelgeschäft(e):

Als Tafelgeschäfte werden Geschäfte bezeichnet, bei denen Wertpapiere, Devisen und/oder Edelmetalle von einer
Bank am Schalter gekauft oder am Schalter an eine Bank zurück verkauft werden. Diese Vorgänge/Geschäfte
werden in der Regel bis zu einer bestimmten Summe nicht unter Nennung personenbezogener Daten durchgeführt.


* Tafelsilber:

Im originären Wortsinn ist Tafelsilber wohl dass Geschirr und das Besteck auf einer Tafel, welches aus Silber
besteht oder Elemente aus Silber trägt.
Jedoch hat der Begriff Tafelsilber eine weitere Bedeutung erhalten. So handelt es sich bei dem Tafelsilber einer
Person oder eines Staates wohl um die letzten noch werthaltigen Gegenstände, die diese Person (dieser Staat)
noch besitzt. Mit dem Verkauf des Tafelsilbers bleibt kein Wert/Besitz mehr übrig.


* T-Aktie:

Der Begriff T-Aktie steht für die Aktie der Deutschen Telekom AG.


* "Tagebuch":

In der Welt der Wirtschaft ist ein "Tagebuch" ein anderer Begriff für das Grundbuch in der Buchführung (siehe hier). Auch der
Begriff "Journal" wird gerne verwendet


* Tagelöhner:

Tagelöhner nennen sich Arbeiter/Arbeitskräfte, die ihre Arbeitskraft innnerhalb kurzer Zeit unterschiedlichen
Arbeitgebern anbieten müssen. Manchmal im eigentlichen Sinne des Wortes jeden Tag einem neuen
Arbeitgeber.


* Tageschart:

Ein Tageschart zeichnet den Kursverauf eines Wertpapiers (zum Beispiel einer Aktie), eines Finanzderivats
(zum Beispiel eines Optionsscheins) oder von Devisen im Tagesverlauf auf.


* Tagesgeldkonto:

Vor Jahrzehnten nur bestimmten Anlegergruppen vorbehalten, erschliesst sich ein Tagesgeldkonto heute
nahezu allen Anlegergruppen. Wie der Name bereits vermuten lässt, werden Tagesgeldkonten meist mit
kurzfristig anzulegenden Geldern gespeist, die täglich, ohne jegliche Kündigungsfrist, wieder verfügbar sind.
Ein Tagesgeldkonto wird in der Regel ohne jegliche Gebühr für den Kunden geführt.


* Tagung:

Eine Tagung, die von einem Unternehmen ausgerichtet wird, widmet sich während eines Tages (wie der Name schon
aussagt), einem bestimmten Themenfeld. Geht die Zusammenkunft über einen Tag hinaus, wird von einem Kongress
gesprochen.


* Taler:

Nicht nur Onkel Dagobert baut sein Vermögen auf Talern auf. Der Taler war bis ins 19. Jahrhundert eine europäische
Silbermünze.


* Talon:

Mit Hilfe des Talon (Erneuerungsschein) kann ein neuer Dividendenbogen bei Aktien bezogen werden.


* TAN:

Die Abkürzung TAN steht für Transaktionsnummer. Im Zusammenhang mit Bankgeschäften (vorwiegend
elektronischen Bankgeschäften) ist die TAN wichtig. Zusammen mit der PIN (Persönliche
I
dentifikationsnummer) ermöglicht die TAN die Durchführung EINER Transaktion. Die TAN wird bei jeder
Transaktion verändert, während die PIN die gleiche bleibt. PIN und TAN erhöhen die Sicherheit bei
Bankgeschäften elektronische Art.


* Tankan - (Report):

Der Tankan Report ist ein Konjunkturbericht der japanischen Notenbank, der vierteljährlich veröffentlicht wird.
Der viel beachtete Tankan Report gilt auch als Gradmesser der aktuellen und künftigen Konjunkturerwartung
der japanischen Wirtschaft.


* Tantiemen:

Tantiemen sind erfolgsabhängige Zuwendungen finanzieller Natur für Vorstandsmitglieder/Geschäftsführer.
Auch unter Künstlern (zum Beispiel aus der Musikbranche) oder Autoren sind Tantiemen üblich.


* Tapering:

Als Tapering wird der langsame Ausstieg der Notenbank(en) aus massiven Käufen von Anleihen bezeichnet.


* Tarif:

Ein Tarif ist ein Vertragswerk, dass auf der Angebotsseite nur einen oder wenige Vertragspartner umfasst, dafür
aber auf der Nachfrageseite vielen Vertragspartnern zu gleichen Bedingungen angeboten wird.


* Taschengeld:

Der Begriff Taschengeld taucht vor allem im Zusammenhang mit Eltern und Kindern auf. Erstere zahlen ihren
Zöglingen ein regelmäßiges, fest stehendes Taschengeld (zum Beispiel wöchentlich oder monatlich). Die
Kinder können über das Taschengeld frei verfügen und lernen im Idealfall noch, wie sie mit einem festen Betrag
an Geld so haushalten, dass der Betrag für kleine und größere Sonderwünsche dauerhaft ausreicht.


* Taube:

Der Begriff Taube steht in der Finanzwelt für eine Person innerhalb einer Zentralbank, die im Gegensatz zum
so genannten "Falken" für eine lockere und expansive Geldpolitik steht.


* TECDAX:

Der TECDAX ist ein Index, der wie der DAX 30 Unternehmen/Aktien beinhaltet. Jedoch sind in ihm vorwiegend
technologielastige Unternehmen enthalten. Also Unternehmen aus den Bereichen
Medizintechnik/Biotechnologie/Computer/Internet/Software/Solar.


* Teilhaber:

Ein Teilhaber ist ein anderes Wort für einen Gesellschafter. Beispielsweise bei einer GmbH. Denjenigen,
der an einer GmbH Kapitalanteile hält, kann man als Gesellschafter oder auch als Teilhaber bezeichnen.


* Teilnehmerverzeichnis:

Ein Teilnehmerverzeichnis wird auf einer Hauptversammlung vom Versammlungsleiter (meist der
Vorsitzende des Aufsichtsrats) "in Auftrag gegeben". Während der Hauptversammlung und vor der
ersten Abstimmung muss das Teilnehmerverzeichnis vom Versammlungsleiter unterschrieben
werden und den Hauptversammlungsteilnehmern zur Einsicht ausgelegt werden.


* Tenge:

Nachdem sich die Sowjetunion aufgelöst hat, wurde im Jahr 1993 der Tenge als Währung Kasachstans eingeführt.


* Testament:

Ein Testament ist eine zu Lebzeiten getroffene, meist notariell beglaubigte Willenserklärung über
den materiellen Nachlass einer Person, wenn diese gestorben ist. Dann wird der materielle Besitz
entsprechend den im Testament getroffenen Willenserklärungen an die Begünstigten verteilt.
Zu welchen Anteilen regelt ebenfalls das Testament


* Teuerung:

Die Teuerung bezeichnet die Inflation, also die Verteuerung von Waren und Dienstleistungen.


* Teuerungsrate:

Die Teuerungsrate ist ein anderes Wort für die Inflationsrate. Sie beschreibt den durchschnittlichen
prozentualen Preisanstieg von Warenkörben eines Landes in einer betrachteten Zeitperiode.


* TEURO:

So wird der Euro verächtlich genannt, weil die gefühlte Inflation der Deutschen nach Einführung des
Euros im Jahre 2002 weit über der offiziell angegebenen Inflationsrate liegt.


* Tier One

Dieser angloamerikanische Begriff steht für einen Systemlieferanten, der für einen Originalproduzenten (OEM)
ganze Geräte/Systeme herstellen kann und darf.


* Tier Two

Dieser angloamerikanische Begriff steht für einen Lieferanten, der für einen Originalproduzenten (OEM)
einzelne Teile und/oder Komponenten liefern kann und darf.


* Tier Three

Dieser angloamerikanische Begriff steht für einen Lieferanten von Rohstoffen und/oder Hilfsstoffen, die
von einem Originalproduzenten beziehungsweise den "Tier One" und "Tier Two" Unternehmen benötigt
werden, um das Produkt eines OEM-Produzenten herzustellen.


* Tilgung:

Unter einer Tilgung wird in der Regel die teilweise oder vollständige Rückführung eines Kredits verstanden.


* Tobin-Steuer:

Devisenwechselkurse, die sich zu weit von den Fundamentaldaten eines Landes entfernen, also zum Beispiel ein
viel zu hoher Euro Kurs gegenüber anderen Währungen (oder ein viel zu niedriger Euro Kurs gegenüber anderen
Währungen) können erheblichen Schaden in Volkswirtschaften anrichten. Oftmals verstärken Devisenspekulationen
einen bestehenden Trend und führen ihn fort. Um dieser Entwicklung ein wenig mehr Herr zu werden und die Zockerei
mit Währungen einzudämmen, empfahl der US-amerikanischen Wirtschaftswissenschaftler James Tobin bereits in den
70´er Jahren des 20. Jahrhunderts die Einführung einer weltweiten Devisentransaktionssteuer. Bis dato (2011)
leider immer noch nicht eingeführt.


* Tochtergesellschaft:

Eine Tochtergesellschaft findet sich in der Regel unter dem Dach eines Konzerns (Muttergesellschaft). In der
Regel hält die Konzernmutter die Mehrheit aller Aktien oder GmbH-Anteile an der Tochter. Die Tochtergesellschaft
ist in der Regel selbständig operativ tätig. Jedoch werden eventuell strategische Entscheidungen unter dem
Konzerndach gefällt.


* Todeskreuz:

Ein so genanntes Todeskreuz ist eine charttechnische Formation, bei der die 200 Tage Linie von der 50 Tage Linie
von oben nach unten passiert wird. Es signalisiert in der Regel fallende Kurse.


* Toman:

Im alten Persien galt der Toman als Zahlungsmittel. Es handelte sich um eine persische Goldmünze. Aktuell diskutiert
der Iran über die Wiedereinführung des Tomans.


* Tombak:

Tombak besitzt die gleichen Legierungsbestandteile wie Messing, also Kupfer und Zink. Der Unterschied zum
Messing ist ein deutlich höherer Anteil des Kupfers. Meist spricht man ab 70 % Kupferanteil von Tombak.


* Tombola:

Eine Tombola ist ein Event (eine Veranstaltung), deren Erlöse für soziale Zwecke eingesetzt werden.


* TOP:

Im Ablauf einer Hauptversammlung werden einzelne Tagesordnungspunkte (Abkürzung TOP)
abgearbeitet. Die Abkürzung "TOP" steht dabei einfach für Tagesordnungspunkte.


* Trade:

Ein Trade ist ein abgeschlossenes Börsengeschäft, also zum Beispiel der Kauf (Verkauf) einer Aktie oder eines
anderen Finanzinstruments.


* Trader:

Ein Trader ist eine Person an den Finanzmärkten, die Finanzprodukte wie zum Beispiel Aktien,
Devisen oder Terminprodukte schnell kauft und verkauft. Der Wertpapierumsatz ist im Verhältnis
zum zur Verfügung stehenden Kapital sehr hoch. Das Gegenteil eines Traders wäre beispielsweise
ein Langfristanleger.


* Transferticket:

Im Zeitalter von Internet und Computer werden Daten vom Arbeitgeber oder gegebenenfalls auch
von der Bundesagentur für Arbeit mit einem so genannten Transferticket an das Finanzamt übertragen.
Damit gelingt dem Finanzamt eine schnelle Zuordnung von steuerpflichtigen Personen und
zusätzlich kann das Finanzamt die vorliegenden Daten des Steuerpflichtigen viel besser kontrollieren
und abgleichen.


* Treasury Management:

Als Treasury Management wird die Steuerung und Optimierung der liquiden Vermögenswerte
(zum Beispiel Geld- und Devisenströme) eines Unternehmens bezeichnet.


* Treasury Markt:

Der angloamerikanische Begriff "Treasury Market" beziehungsweise "Treasury Markt" beschreibt
letztlich den deutschen Begriff des "Rentenmarkts". Also jenen Markt, an dem Anleihen und Schatzbriefe,
ausgegeben durch den jeweiligen Staat, gehandelt werden. Für Deutschland wären das konkret zum
Beispiel Bundesanleihen und Schatzbriefe.


* Treasury Stock:

Der angloamerikanische Begriff "Treasury Stock " bedeutet ins deutsche übersetzt "eigene Anteile".
Börsennotierte Unternehmen haben die Möglichkeit, eigene Aktien zurück zu kaufen. Diese werden
dann auf der Passivseite der Bilanz unter dem Eigenkapital als "Treasury Stock" bilanziert.


* Trendkanal:

Der Begriff Trendkanal kommt aus der Charttechnik. Er bezeichnet einen (Kurs-)Bereich, in dem
sich ein Basiswert (zum Beispiel ein Aktienkurs) bewegen kann und darf, ohne den Trend zu
brechen.


* Tresor:

Ein Tresor ist ein gesichertes Aufbewahrungsbehältnis für Geld, Schmuck, Edelmetalle und/oder
wichtige Dokumente. Der Zugang zu einem Tresor ist nur Personen vorbehalten, die über einen Zugangscode
und/oder einen Schlüssel verfügen.


* Trinkgeld(er):

Trinkgelder sind in Deutschland vor allem im Gastgewerbe üblich. Aber auch bei Möbellieferungen, Taxifahrern,
oder Handwerkern (Gesellen), die für einen tätig sind, wird ein Trinkgeld gern gesehen. Trinkgelder müssen
versteuert werden. Sie stellen meist ein Zubrot zum eigentlichen Verdienst dar. Im Gastgewerbe gilt für Deutschland,
dass ein Trinkgeld in einer Höhe von 10 % der gesamten Rechnungssumme als gut empfunden wird.
Die circa 10 % des Trinkgeldes im Gastgewerbe sollten aber nur dann zusätzlich bezahlt werden, wenn
das Essen und die Getränke gut sind und die Bedienung freundlich.


* Tscherwonez:

Der russische Tscherwonez ist eine recht bekannte Goldmünze.


* Turn around:

Mit Blick auf die wirtschaftliche Situation eines Unternehmens bedeutet ein "Turn araound", dass ein
Unternehmen aus dem Bereich operativer Verluste wieder in die Gewinnzone geführt wurde.


* Tycoon:

Der Begriff Tycoon stammt aus dem japanischen/asiatischen Raum und wird auch vorwiegend dort
benutzt. Er bezeichnet meist eine Person, die wirtschaftliche Kontrolle über ein Industrieimperium
besitzt und aufgrund der Wirtschaftsmacht auch über großen Einfluss verfügt.


Startseite
Impressum