Börse

Bulle und Bär vor der Frankfurter Börse

 

Die Börse ist ein Marktplatz für Wertpapiere aller Art. Neben Aktien werden an diversen
Börsen auch Anleihen, Optionen, Optionsscheine, Zertifikate etc. gehandelt. Es gibt
nahezu überall auf der Welt Börsen. Nachfolgend sind einige Börsenplätze aufgeführt,
unterteilt in inlandische Börsenplatze und einige ausländische Börsenplätze.

inländische Börsenplätze:
einige ausländische Börsenplätze:
Frankfurt
New York (USA)
Berlin-Bremen
London (Great Britain)
Düsseldorf
Tokio (Japan)
Hamburg
Toronto (Kanada)
München
Sydney (Australien)
Stuttgart
Shanghai (China)
+ elektronischer XETRA Handel
Zürich (Schweiz)
 
Bombay (Indien)
 
Mailand (Italien)
 
Paris (Frankreich)
 
Amsterdam (Niederlande)
Wien (Österreich)
 
Oslo (Norwegen)
 
Stockholm (Schweden)
 
Madrid (Spanien)
 
Lissabon (Portugal)
 
Brüssel (Belgien)
 
Warschau (Polen)
 
Singapur (Singapur)
 
Kopenhagen (Dänemark)
 
Budapest (Ungarn)
 
Helsinki (Finnland)
 
Wellington (Neuseeland)
 
Johannesburg (Südafrika)
 
Athen (Griechenland)
 
Tel Aviv (Israel)
 
Kairo (Ägypten)
 
Istanbul (Türkei)
 
Moskau (Russland)
 
Kiew (Ukraine)
 
Riga (Lettland)
 
Prag (Tschechien)
 
Tallin (Estland)
 
Jakarta (Indonesien)

 

Aufgaben und Funktionen der Börse

Die Börse, also der "Marktplatz", auf dem Wertpapiere aller Art gehandelt werden, übt in
unserer Marktwirtschaft eine wichtige Funktion aus und hat bestimmte Aufgaben:

1) Zusammenführung von Käufern und Verkäufern von Wertpapieren
Die Börse ermöglicht es, dass Käufer und Verkäufer von Wertpapieren (zum Beispiel Aktien)
sehr schnell und relativ unbürokratisch zusammen finden und Anteile von Unternehmen schnell
gekauft und verkauft werden können.
Stellen Sie sich vor, welcher Aufwand betrieben werden müsste, wenn sich Käufer und Verkäufer
an einem Unternehmen ausserbörslich einigen müssten (zum Beispiel im Fall einer GmbH). Dies
ginge erstens nicht so schnell wie an der Börse und zudem müssten noch Rechtsanwälte und
Notare in den Prozess des"Kaufs" oder "Verkaufs" von Unternehmensanteilen eingebunden
werden.

2) Kapitalbeschaffung
Die Börse ermöglicht es der Aktiengesellschaft, über verschiedene Instrumente an frisches
Kapital zu kommen. Möglichkeiten bestehen zum Beispiel über eine Kapitalerhöhung,
verbunden mit der Ausgabe neuer Aktien oder auch über die Ausgabe von Unternehmensanleihen.
Insofern kann ein Unternehmen mit Hilfe der Börse weitaus unabhängiger von Banken
operieren, die im Fall der Krise sehr schnell Ihre Kredite zurückfordern und so ein
Unternehmen schnell in die Insolvenz treiben könnten.

3) Beteiligung am Produktivkapital
Die Börse bietet den Bürgern und Sparern eines jeweiligen Landes die Möglichkeit,
sich am Produktivkapital einer Volkswirtschaft zu beteiligen. Durch den Kauf von
Aktien wird der Sparer schon mit geringen Beträgen Anteilseigner an einem
Unternehmen. Neben allen Risiken, die die Börse und einzelne Aktien aufweisen,
hat die breite Masse der Bevölkerung relativ einfach die Möglichkeit, Miteigentümer
an Unternehmen zu werden.

4) Nachfolgeregelung(en)
Wenn ein Gründer und Großaktionär oder ein bedeutender Gesellschafter einer GmbH seine
Nachfolge regeln möchte, bietet die Börse eine einfache Möglichkeit, die Anteile an einer
GmbH oder einer AG beliebig zu stückeln und zu "vererben". Der Erbe bzw. die Erben haben
dann jederzeit die Möglichkeit, ihre vererbten Aktien an der Börse zu verkaufen.