Die Gewerbeabmeldung

Die Gewerbeabmeldung ist natürlich abhängig von der gewählten Unternehmensform. Wer beispielsweise eine
Einzelgesellschaft oder eine Personengesellschaft betreibt, kann sein Gewerbe jederzeit ohne große Formalitäten
beim zuständigen Rathaus abmelden. Es genügt der Personalausweis. Im Gegensatz zur gebührenpflichtigen
Gewerbeanmeldung ist die Gewerbeabmeldung kostenfrei. Wer sein Gewerbe im Bereich einer Einzelgesellschaft
oder einer Personengesellschaft umzugsbedingt aufgibt, hat das Wahlrecht, sein Gewerbe entweder wie zuvor
beschrieben abzumelden, oder es zu verlegen. Die Verlegung des Gewerbes zieht allerdings die gleichen Kosten
und die gleichen Behördengänge nach sich wie eine Gewerbeabmeldung mit anschliessender Gewerbeneuanmeldung.
Vorteil einer Gewerbeummeldung versus einer Gewerbeabmeldung ist, dass während der Umzugsdauer
das Gewerbe weiter laufen kann. Ausserdem kann die Neuanmeldung innerhalb des gleichen Kalenderjahres
an einem anderen Ort zu Problemen der Zuständigkeit beim Finanzamt führen.
Nach erfolgter Abmeldung erhält der Ex-Gewerbetreibende circa 2 Wochen nach Abmeldung vom zuständigen
Finanzamt einen Fragebogen zugesendet, in dem er detaillierte Auskünfte zur Gewerbeabmeldung schriftlich
abgeben muss. Gefragt wird unter Anderem nach dem Zeitpunkt der Gewerbeaufgabe, einem potentiellen
Verkauf des Betriebs, einer potentiellen Liquidation des Betriebs und der voraussichtlichen
Art und Höhe der persönlichen Einkünfte nach der Gewerbeabmeldung.

 

Startseite
Impressum